tl_files/jbpythons/images/seite-koenigspython/enchi-combos/enchi.jpg

Enchi

Die ersten Enchi`s wurden 2002 von Lars Brandell in Schweden nachgezüchtet.
Der Name dieser co - dominanten Farb- und Zeichnungsmutation bezieht sich auf das Herkunftsgebiet in Afrika, woher das Wildfangexemplar stammt. Der Enchi Pastel zeigt eine gold - gelbe Färbung mit reduzierter Bänderzeichnung und eignet sich sehr gut für Kombinationen mit anderen Farb - und Zeichnungsvarianten.
Wir pflegen zurzeit ein Weibchen, das wir zukünftig mit anderen Morphen verpaaren möchten.
Zurück zur Übersicht